Espressotassen

„MAIN FRANKFURT“

Die außergewöhnliche Künstleredition mit Frankfurter Motiven, geschaffen durch den Frankfurter Fotokünstler Gernot C. Wohl, zeigt Frankfurter Stadtansichten mit einer ganz besonderen Technik im Umgang mit den Farben. Das mediale Stilmittel der farbigen Verfremdung dient ihm dazu, reale und alltägliche Architektur wie künstlich geschaffene Modellwelten erscheinen zu lassen. Die Künstleredition ist ein gelungener Kontrast zwischen der Macht der Farbe und dem reinen Weiß des Höchster Porzellans.

 

HESSISCHE VIELFALT

Espressotassen mit dem Landeswappen von Hessen.

Exklusive Espressotassen mit dem Hessischen Löwen repräsentieren eindrucksvoll das Land Hessen und damit auch die traditionelle Kunst der Porzellanherstellung in der einzigen hessischen Porzellanmanufaktur.

 

STRUWWELPETER

Vom Frankfurter Dr. Heinrich Hoffmann vor über 160 Jahren geschaffen und seitdem für Generationen der Klassiker. Struwwelpeter-Motiv für große und kleine Kinder auf Espressotassen.

 

GOETHE UND DAS HÖCHSTER PORZELLAN

Johann Wolfgang Goethe wurde am 28. August 1749 in Frankfurt am Main geboren, in der Stadt, in der die Höchster Porzellan-Manufaktur, die zweitälteste Porzellanmanufaktur Deutschlands, ihren Sitz hat. Seine Eltern pflegten einen gehobenen Lebensstil, und feines Höchster Porzellan gehörte im Hause Goethe zur Tafelkultur. So vielseitig wie das Schaffen von Goethe ist das Sortiment, das die Höchster Porzellan-Manufaktur in ihrer „Goethe-Edition“ den Porzellanliebhabern und Sammlern präsentiert. Die formschönen Espressotassen mit dem Motiv „Goethe bunt“ sind eine Hommage an seine jahrelangen Studien und Versuche zur Farbenlehre, die er 1810 publizierte. Pflanzen waren ebenfalls Gegenstand von Goethes naturwissenschaftlichen Untersuchungen und inspirierten ihn darüber hinaus zu zahlreichen Gedichten. Eines der bekanntesten davon ist „Ginkgo biloba“, das zusammen mit dem bekannten Ginkgoblatt eine gelungene Synthese bildet. Auch die Espressotassen mit Silhouettenporträt in sepia sind ideale Präsente und ergänzen die Kollektion im schlichten klassischen Dekor.

 

Höchst exotisch - Kyoto
Das Dekor stammt ursprünglich aus dem fernen Ostasien und wurde in der Vergangenheit von vielen europäischen Manufakturen interpretiert.
Es ist die reduzierte und gleichzeitig moderne und zeitgemäße Interpretation des Dekors „Amalienburg“ aus dem 18. Jahrhundert.
Das, im Scharffeuer gebrannte, unterglasurblaue Strohblumendekor Kyoto, verleiht dem dekorierten Porzellan hervorragende Gebrauchseigenschaften und ist absolut Spülmaschinenfest. Ein hochwertiges und attraktives Manufakturporzellan für den täglichen Gebrauch.

 

Das Höchster Rad, Markenzeichen seit 1746
Das, im Scharffeuer gebrannte, unterglasurblaue Höchster Rad, verleiht dem dekorierten Porzellan hervorragende Gebrauchseigenschaften und ist absolut Spülmaschinenfest. Ein hochwertiges und attraktives Manufakturporzellan für den täglichen Gebrauch.

 

 

 

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, kontaktieren Sie uns unter Tel.069 30 09 02-41 oder

vertrieb@hoechster-porzellan.de

Wir akzeptieren

in unserem Onlineshop

Zahlungen per Vorkasse, PayPal, Kreditkarte und Lastschrift.

Hier finden Sie uns

Höchster Porzellan-Manufaktur GmbH
Palleskestraße 32
65929 Frankfurt Höchst

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Höchster Porzellan-Manufaktur

1746 GmbH
Palleskestrasse 32
65929 Frankfurt-Höchst

Tel.: +49 (0)69 300902 -   0
Fax.: +49 (0)69 300902 - 24
Email: info@hoechster-porzellan.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Höchster Porzellan-Manufaktur GmbH